• Slider

Regeln

  • » zu den Regeln am Jösser See 1
    » Grundwasserschongebiet. Mitnahme von 2 Edelfische (bis 4Kg) pro Tageskarte(artgerecht getötet).Wochen Limit 4 Edelfische (bis 4Kg artgerecht getötet).

    » Das Raubfischen mit Kunstköder und toten Köderfische ist ausschließlich vom Ufer erlaubt. Geflochtene Schnur darf verwendet werden!

    » Das Fischen ist mit 2 Angelruten erlaubt. Abhakwannen Pflicht . Übermäßiges Anfüttern und Futterboote verboten! Futterraketen und PVA sind erlaubt.

    » 1 Setzkescher pro Fischer Pflicht.

    » Klinikum ist Pflicht.

    » Am SEE 1 kann man mit Microhaken oder Entschärften Haken Fischen (keine Schonhaken Pflicht)Der Artgerechte Umgang mit Fischen ist Vorrausetzung.

    » Geflochtene Schnüre für den Friedfischfang sind verboten. » Bei Blinker + Wobbler ist Drilling erlaubt.

    » Wels-, Hecht- bzw. Zander-Setzen besteht Einzelhakenpflicht.

    » Verwendung von Reißleinen jeder Art ist verboten.

    » Toter Köder vorgeschrieben.

    » Die Verwendung von Boot sowie Futterboote sind verboten.

    » Die Einfahrt in den abgesenkten Bereich des Sees ist nur zum Be- und Entladen des Fahrzeuges gestatten und muss schnellstmöglich wieder verlassen werden. Das dauerhafte Abstellen von Fahrzeugen im abgesenkten Bereich ist nicht gestattet.

    » Die Fischplätze sind während des gesamten Aufenthaltes am See in Ordnung zu halten. Müll ist wieder mitzunehmen. Zu wiederrechtliche Müllablagerungen werden ausnahmslos zur Anzeige gebracht.

    » Offenes Feuer ist nur in Feuertassen, oder im Griller erlaubt. Ein angemessenes Verhalten gegenüber den Angelkollegen ist Voraussetzung. Übermäßiger Alkoholkonsum wird nicht toleriert.

    » Beim Verlassen des Angelplatzes, müssen die Angelruten aus dem Wasser gezogen werden.

    » Hunde sind am Angelplatz gerne willkommen, jedoch sind sie unter ständiger Kontrolle zu halten. Hundekot ist im Dixi Klo zu entsorgen.

    » Die Benützung der WC-Anlagen ist ZWINGEND VORGESCHRIEBEN. Nach Verlassen der Anlage sind die Angelplätze vollständig zu räumen.

    » Die Fischereiberechtigung ist den Aufsichtsorganen auf Verlangen jederzeit vorzulegen. Nach Aufforderung ist die Kontrolle vom Angelgerät,Gepäckstücken und des KFZ zu ermöglichen.

    » Bei Nichteinhaltung bzw. anderweitigen groben Vergehen, ist jederzeit mit dem Verlust der Fischereiberechtigung und mit einem Verweis der Anlage zu rechnen.

    » Bei Anglern unter 18 Jahren haften die Erziehungsberechtigen bzw. übernehmen diese die volle Verantwortung.

  • » zu den Regeln am Jösser See 2
    » Grundwasserschongebiet . Das Fischen ist mit 3 Angelruten, im vorgeschriebene Bereich,erlaubt.Übermäßiges Anfüttern ist verboten!Futterboote verboten! Die Verwendung von Futterraketen und PVA Material ist erlaubt.Das gezielte Fischen auf Raubfische ist Verboten.Fischentnahme ist verboten.

    » Fische dürfen nach dem Fang niemals in das Boot gehoben werden. Der Fisch muss mit samt dem Kescher im Wasser, an das Ufer gebracht werden.

    » Ausgedehnte Foto- oder Videosessions außerhalb des Wassers werden nicht toleriert. Die Fische müssen immer mit Wasser befeuchtet werden,um eine Austrocknung der Schleimhaut zu verhindern. In den Sommermonaten Juni, Juli und August dürfen Fische nur mehr im Wasser fotografiert werden.

    » Das Einsacken bzw. jegliche Hälterung von Fischen ist strengsten verboten. Der Artgerechte Umgang mit Fischen ist Vorrausetzung.

    » Als Abhakmatten sind ausnahmslos nur Matten der Bauart Cradle (Wiegen) zugelassen. Ausreichend großer Kescher mit einer Bügelspannweite von min. 90cm ist vorgeschrieben.

    » Die Verwendung von Klinikum ist Pflicht.

    » Geflochtene Schnüre Verboten. Schnurstärke 0,35mm.Schlagschnur Pflicht min. 0,50mm Mono. Auf der Rolle muss ausreichend Schnur vorhanden sein.

    » Das Ausbringen der Montagen mit dem Boot ist erlaubt. Das Drillen der Fische vom Boot ist erlaubt und wird auch empfohlen.

    » Elektromotor, Echolot und Marker sind gestattet.

    » Die Einfahrt in den abgesenkten Bereich des Sees ist nur zum Be- und Entladen des Fahrzeuges gestatten und muss schnellstmöglich wieder verlassen werden. Das dauerhafte Abstellen von Fahrzeugen im abgesenkten Bereich ist nicht gestattet.

    » Die Fischplätze sind während des gesamten Aufenthaltes am See in Ordnung zu halten. Müll ist wieder mitzunehmen. Zu wiederrechtliche Müllablagerungen werden ausnahmslos zur Anzeige gebracht.

    » Offenes Feuer ist nur in Feuertassen, oder im Griller erlaubt.Ein angemessenes Verhalten gegenüber den Angelkollegen ist Voraussetzung. Übermäßiger Alkoholkonsum wird nicht toleriert.

    » Beim Verlassen des Angelplatzes, müssen die Angelruten aus dem Wasser gezogen werden.

    » Hunde sind am Angelplatz gerne willkommen, jedoch sind sie unter ständiger Kontrolle zu halten. Hundekot ist zu entfernen.

    » Die Benützung der WC-Anlagen ist ZWINGEND VORGESCHRIEBEN. Nach Verlassen der Anlage sind die Angelplätze vollständig zu räumen.

    » Die Fischereiberechtigung ist den Aufsichtsorganen auf Verlangen jederzeit vorzulegen. Nach Aufforderung ist die Kontrolle vom Angelgerät,Gepäckstücken und des KFZ zu ermöglichen.

    » Bei Nichteinhaltung bzw. anderwertig groben Vergehen, ist jederzeit mit dem Verlust der Fischereiberechtigung und mit einem Verweis der Anlage zu rechnen

    » Die Verwendung von Booten ist auf eigene Gefahr gestattet. Der Verein übernimmt keine Haftung. Bei der Verwendung von Booten herrscht Schwimmwesten Pflicht.

    » Bei Anglern unter 18 Jahren haften die Erziehungsberechtigen bzw. übernehmen diese die volle Verantwortung.

  • » zu den Regeln am FZZ See
    » Grundwasserschongebiet . Das Fischen ist mit 3 Angelruten, im vorgeschriebene Bereich,erlaubt.Übermäßiges Anfüttern ist verboten!Futterboote verboten! Die Verwendung von Futterraketen und PVA Material ist erlaubt.Das gezielte Fischen auf Raubfische ist Verboten.Fischentnahme ist verboten.

    » Fische dürfen nach dem Fang niemals in das Boot gehoben werden. Der Fisch muss mit samt dem Kescher im Wasser, an das Ufer gebracht werden.

    » Ausgedehnte Foto- oder Videosessions außerhalb des Wassers werden nicht toleriert. Die Fische müssen immer mit Wasser befeuchtet werden,um eine Austrocknung der Schleimhaut zu verhindern. In den Sommermonaten Juni, Juli und August dürfen Fische nur mehr im Wasser fotografiert werden.

    » Das Einsacken bzw. jegliche Hälterung von Fischen ist strengsten verboten. Der Artgerechte Umgang mit Fischen ist Vorrausetzung.

    » Als Abhakmatten sind ausnahmslos nur Matten der Bauart Cradle (Wiegen) zugelassen. Ausreichend großer Kescher mit einer Bügelspannweite von min. 90cm ist vorgeschrieben.

    » Die Verwendung von Klinikum ist Pflicht.

    » Geflochtene Schnüre Verboten. Schnurstärke 0,35mm.Schlagschnur Pflicht min. 0,50mm Mono. Auf der Rolle muss ausreichend Schnur vorhanden sein.​.

    » Das Ausbringen der Montagen mit dem Boot ist erlaubt. Das Drillen der Fische vom Boot ist erlaubt und wird auch empfohlen.

    » Elektromotor, Echolot und Marker sind gestattet.

    » Die Einfahrt in den abgesenkten Bereich des Sees ist nur zum Be- und Entladen des Fahrzeuges gestatten und muss schnellstmöglich wieder verlassen werden. Das dauerhafte Abstellen von Fahrzeugen im abgesenkten Bereich ist nicht gestattet.

    » Die Fischplätze sind während des gesamten Aufenthaltes am See in Ordnung zu halten. Müll ist wieder mitzunehmen. Zu wiederrechtliche Müllablagerungen werden ausnahmslos zur Anzeige gebracht.

    » Offenes Feuer ist nur in Feuertassen, oder im Griller erlaubt.Ein angemessenes Verhalten gegenüber den Angelkollegen ist Voraussetzung. Übermäßiger Alkoholkonsum wird nicht toleriert.

    » Beim Verlassen des Angelplatzes, müssen die Angelruten aus dem Wasser gezogen werden.

    » Hunde sind am Angelplatz gerne willkommen, jedoch sind sie unter ständiger Kontrolle zu halten. Hundekot ist im Dixi Klo zu entsorgen.

    » Die Benützung der WC-Anlagen ist ZWINGEND VORGESCHRIEBEN. Nach Verlassen der Anlage sind die Angelplätze vollständig zu räumen.

    » Die Fischereiberechtigung ist den Aufsichtsorganen auf Verlangen jederzeit vorzulegen. Nach Aufforderung ist die Kontrolle vom Angelgerät,Gepäckstücken und des KFZ zu ermöglichen.

    » Bei Nichteinhaltung bzw. anderweitigen groben Vergehen, ist jederzeit mit dem Verlust der Fischereiberechtigung und mit einem Verweis der Anlage zu rechnen

    » Die Verwendung von Booten ist auf eigene Gefahr gestattet. Der Verein übernimmt keine Haftung. Bei der Verwendung von Booten herrscht Schwimmwesten Pflicht.

    » Bei Anglern unter 18 Jahren haften die Erziehungsberechtigen bzw. übernehmen diese die volle Verantwortung.

  • » zu den Regeln am Oswald See
    » Grundwasserschongebiet . Das Fischen ist mit 3 Angelruten, im vorgeschriebene Bereich,erlaubt.Übermäßiges Anfüttern ist verboten!Futterboote verboten! Die Verwendung von Futterraketen und PVA Material ist erlaubt.Mitnahme von 2 Edelfische (bis 4Kg artgerecht getötet) pro Tag.Wochen Limit 4 Edelfische (bis 4Kg artgerecht getötet). Das Raubfischen mit Kunstköder und toten Köderfische ist ausschließlich vom Ufer erlaubt. Geflochtene Schnur darf verwendet werden!

    » Fische dürfen nach dem Fang niemals in das Boot gehoben werden. Der Fisch muss mit samt dem Kescher im Wasser, an das Ufer gebracht werden.

    » Ausgedehnte Foto- oder Videosessions außerhalb des Wassers werden nicht toleriert. Die Fische müssen immer mit Wasser befeuchtet werden,um eine Austrocknung der Schleimhaut zu verhindern. In den Sommermonaten Juni, Juli und August dürfen Fische nur mehr im Wasser fotografiert werden.

    » Das Einsacken bzw. jegliche Hälterung von Fischen ist strengsten verboten. Der Artgerechte Umgang mit Fischen ist Vorrausetzung.

    » Als Abhakmatten sind ausnahmslos nur Matten der Bauart Cradle (Wiegen) zugelassen. Ausreichend großer Kescher mit einer Bügelspannweite von min. 90cm ist vorgeschrieben.

    » Die Verwendung von Klinikum ist Pflicht.

    » Geflochtene Schnüre sind Verboten. Schnurstärke Mono: 0,35mm.Schlagschnur Pflicht min. 0,50mm Mono.Auf der Rolle muss ausreichend Schnur vorhanden sein.

    » Das Ausbringen der Montagen mit dem Boot ist nur für das Angeln auf Friedfische erlaubt. Das Drillen der Fische vom Boot ist erlaubt und wird auch empfohlen.

    » Elektromotor, Echolot und Marker sind gestattet.

    » Die Einfahrt in den abgesenkten Bereich des Sees ist nur zum Be- und Entladen des Fahrzeuges gestatten und muss schnellstmöglich wieder verlassen werden. Das dauerhafte Abstellen von Fahrzeugen im abgesenkten Bereich ist nicht gestattet.

    » Die Fischplätze sind während des gesamten Aufenthaltes am See in Ordnung zu halten. Müll ist wieder mitzunehmen. Zu wiederrechtliche Müllablagerungen werden ausnahmslos zur Anzeige gebracht.

    » Offenes Feuer ist nur in Feuertassen, oder im Griller erlaubt.Ein angemessenes Verhalten gegenüber den Angelkollegen ist Voraussetzung. Übermäßiger Alkoholkonsum wird nicht toleriert.

    » Beim Verlassen des Angelplatzes, müssen die Angelruten aus dem Wasser gezogen werden.

    » Hunde sind am Angelplatz gerne willkommen, jedoch sind sie unter ständiger Kontrolle zu halten. Hundekot ist im Dixi Klo zu entsorgen.

    » Die Benützung der WC-Anlagen ist ZWINGEND VORGESCHRIEBEN. Nach Verlassen der Anlage sind die Angelplätze vollständig zu räumen.

    » Die Fischereiberechtigung ist den Aufsichtsorganen auf Verlangen jederzeit vorzulegen. Nach Aufforderung ist die Kontrolle vom Angelgerät,Gepäckstücken und des KFZ zu ermöglichen.

    » Bei Nichteinhaltung bzw. anderweitigen groben Vergehen, ist jederzeit mit dem Verlust der Fischereiberechtigung und mit einem Verweis der Anlage zu rechnen.

    » Die Verwendung von Booten ist auf eigene Gefahr gestattet. Der Verein übernimmt keine Haftung. Bei der Verwendung von Booten herrscht Schwimmwesten Pflicht.

    » Bei Anglern unter 18 Jahren haften die Erziehungsberechtigen bzw. übernehmen diese die volle Verantwortung.

  • » zu den Regeln am Aldrian See
    » Grundwasserschongebiet: Das Fischen ist mit 3 Angelruten, im vorgeschriebene Bereich,erlaubt.Übermäßiges Anfüttern ist verboten!Futterboote verboten! Die Verwendung von Futterraketen und PVA Material ist erlaubt.Das Raubfischen mit Kunstköder und toten Köderfische ist ausschließlich vom Ufer erlaubt.Geflochtene Schnur darf verwendet werden!

    » Fische dürfen nach dem Fang niemals in das Boot gehoben werden. Der Fisch muss mit samt dem Kescher im Wasser, an das Ufer gebracht werden.

    » Ausgedehnte Foto - oder Videosessions außerhalb des Wassers werden nicht toleriert. Die Fische müssen immer mit Wasser befeuchtet werden,um eine Austrocknung der Schleimhaut zu verhindern. In den Sommermonaten Juni, Juli und August dürfen Fische nur mehr im Wasser fotografiert werden.

    » Das Einsacken bzw. jegliche Hälterung von Fischen ist strengsten verboten. Der Artgerechte Umgang mit Fischen ist Vorrausetzung.

    » Als Abhakmatten sind ausnahmslos nur Matten der Bauart Cradle (Wiegen) zugelassen. Ausreichend großer Kescher mit einer Bügelspannweite von min. 90cm ist vorgeschrieben.

    » Die Verwendung von Klinikum ist Pflicht.

    » Geflochtene Schnüre für den Friedfischfang sind verboten. Schnurstärke Mono:0,40mm.Schlagschnur Pflicht min. 0,60mm Mono. Auf der Rolle muss ausreichend Schnur vorhanden sein.

    » Das Ausbringen der Montagen mit dem Boot ist max. 150m 90Grad Winkel. für das Angeln auf Friedfische erlaubt. Das Drillen der Fische vom Boot ist verpflichtend.

    » Elektromotor, Echolot und Marker sind gestattet.

    » Die Einfahrt in den abgesenkten Bereich des Sees ist nur zum Be- und Entladen des Fahrzeuges gestatten und muss schnellstmöglich wieder verlassen werden. Das dauerhafte Abstellen von Fahrzeugen im abgesenkten Bereich ist nicht gestattet.

    » Die Fischplätze sind während des gesamten Aufenthaltes am See in Ordnung zu halten. Müll ist wieder mitzunehmen. Zu wiederrechtliche Müllablagerungen werden ausnahmslos zur Anzeige gebracht.

    » Offenes Feuer ist nur in Feuertassen, oder im Griller erlaubt.Ein angemessenes Verhalten gegenüber den Angelkollegen ist Voraussetzung. Übermäßiger Alkoholkonsum wird nicht toleriert.

    » Beim Verlassen des Angelplatzes, müssen die Angelruten aus dem Wasser gezogen werden.

    » Hunde sind am Angelplatz gerne willkommen, jedoch sind sie unter ständiger Kontrolle zu halten. Hundekot ist im Dixi Klo zu entsorgen.

    » Die Benützung der WC-Anlagen ist ZWINGEND VORGESCHRIEBEN. Nach Verlassen der Anlage sind die Angelplätze vollständig zu räumen.

    » Die Fischereiberechtigung ist den Aufsichtsorganen auf Verlangen jederzeit vorzulegen. Nach Aufforderung ist die Kontrolle vom Angelgerät,Gepäckstücken und des KFZ zu ermöglichen.

    » Bei Nichteinhaltung bzw. anderweitigen groben Vergehen, ist jederzeit mit dem Verlust der Fischereiberechtigung und mit einem Verweis der Anlage zu rechnen.

    » Die Verwendung von Booten ist auf eigene Gefahr gestattet. Der Verein übernimmt keine Haftung. Bei der Verwendung von Booten herrscht Schwimmwesten Pflicht.

    » Bei Anglern unter 18 Jahren haften die Erziehungsberechtigen bzw. übernehmen diese die volle Verantwortung.

Angelgewässer

FZZ See

FZZ See

Größe: ca. 8 Hektar

Mehr erfahren...

Oswald

Oswald

Größe: ca. 15 Hektar

Mehr erfahren...

Aldrian

Aldrian

Größe: ca. 45 Hektar

Mehr erfahren...

Jösser See 1

Jösser See 1

Größe: ca. 6 Hektar

Mehr erfahren...

Jösser See 2

Jösser See 2

Größe: ca. 8 Hektar

Mehr erfahren...

Jetzt Ihren Platz reservieren!

Täglich von 8 - 11 Uhr und 16 - 19 Uhr

+43 664 / 277 22 00

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.